fbpx
Springe zum Inhalt →

Grünes Band Radtour: Ein Zwischenbericht

Wartezeit und Ungeduld

Heute haben wir den 28. Juni und in knapp zwei Monaten ist es soweit, dass ich in Rehau mit der Radtour am Grünen Band starte. Die Ungeduld wächst und ich werde langsam ein wenig kribbelig…

In der Zwischenzeit passieren auch schöne Dinge, denn wir  sind dabei, meine restlichen Urlaubstage aufzubrauchen (abzuwickeln heißt das im Personaler-Sprech). Es zieht uns immer gerne in den Osten: erst auf einen Campingplatz beim brandenburgischen  Oberuckersee – siehe touristisches Wohlfühlfoto:

Grünes Band - Oberuckersee liegt nicht am Grünes band
Abendstimmung und Sonnenuntergang am Oberuckersee

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine  Woche später sind wir dann weiter nach Rügen und genießen noch einige Tage Meer, Strand und Sonne an der Schaabe. Das ist eine riesige Sandbucht – fast zwölf Kilometer lang – die sich sichelförmig vom Örtchen Glowe bis nach Juliusruh erstreckt: super erholsam, sehr gemütlich und nicht das Zeltdach vom 3Dog-Anhänger überm Kopf, sondern ein luxuriöses Ferienhaus mit allem Komfort.

So sieht’s an der Schaabe aus:

Grünes Band - die Schaabe auf Rügen liegt nicht am grünes band
Schaabe: Blick nach Norden
Grünes band - die Ostsee ist nicht das Grüne Band
Dramatisch: Kurz vorm Wolkenbruch

Unterschied 3Dog-Zeltanhänger und Ferienhaus bei Juliusruh

Auch so kann das Grüne Band sein: Zeltanhänger
Mit dem kleinen 3Dog am Oberuckersee
Ferienhaus in Juliusruh - hat nichts mit dem grünes band zu tun
Unser luxuriöses Ferienhaus: direkt am Jasmunder Bodden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Außerdem vergehen die letzten Wochen doch schneller als gedacht, denn ich muss immer noch einige Dinge vorbereiten – darum steht fast jeden Tag ein „kleines Stündchen“ für die Planung oder die Arbeit am Blog im Kalender.

 

Veröffentlicht in Allgemein

2 Kommentare

  1. Linda Diel Linda Diel

    Wow, gibt’s das Bild vom Oberuckersee auch als Postkarte? Vermutlich nicht, denn Postkarten- vor allem schöne – sind ja rar geworden. Schade eigentlich…

    Was ich aber eigentlich sagen wollte, Rügen und seine Alleen sind wirklich wunderschön, doch zum Rad fahren fand ich es an vielen Stellen nicht so dolle. Teils wg dem holprigen Straßenbelag, teils durch die Enge, ohne Möglichkeit für einen separaten Radweg. Bin aber zugegebenermaßen auch eine eher mitteläßige Radlerin 😉

    • Stefan Stefan

      Hi Linda, Postkarte? Wer schreibt heute noch Postkarten??? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Die Frage gehört zum „Henne-Ei“-Problem: gibt es keine schönen PK, weil niemand mehr schreibt oder schreibt niemand mehr, weil es keine schönen PK gibt… Wie dem auch sei, wir haben keine Oberuckerseeischen, schönen Postkarten gesehen. Vielleicht hier mal schauen: Lebensmittelgeschäft in Warnitz Ansonsten gibt es fast nur noch unterirdische Postkarten-Sujets. Ich werde diese Aufgabe mit auf die Reise nehmen und versuchen schöne wie schrottige Postkarten zu sammeln. Und zu Rügen: auch ich würde mir hier eine große RadlerInnen-Inititative wünschen, die mit dem Ziel für ein gut ausgebautes Radwegenetz auf Rügen an den Start geht. Manches ist da echt gemeingefährlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.